Hotels in Tossa de Mar
Immobilier in Tossa de Mar
 
Feste und FeiertageFestkalender Tossas
Geschichte TossasGeschichte Tossas
Brauchtum in TossaTradition & Brauchtum
 
HeilpflanzenHeilpflanzen
MittelmeerpflanzenMittelmeerpflanzen
BotanikFeldbotanik
ÖkologieÖkologie
 
FotografieDigitalfotografie
VideoDigitalvideo
SprachenSprachen
 
WebdesignWebpages
KurseKurse
FreizeitFreizeit
 
KontaktKontaktTossa
 
Crash-Kurs WebmasterTossa
Sicheres Webdesign aus Tossa de Mar

Die Vila Vella von Tossa de Mar

Einer der bedeutendsten touristischen Anziehungspunkte von Tossa de Mar ist die Vila Vella, die Altstadt des Ortes, die vollständig von einer Stadtmauer mit sieben Wachtürmen umgeben ist. Die Vila Vella dominiert auf einer Höhe von 70 Metern die Bahía von Tossa mit seinen weißen Stränden und bieten gleichzeitig einen Panoramablick auf Tossa de Mar und die Berge der Selva. Die Altstadt steht heute unter Denkmalschutz und beherbergt mehrere Monumente, die die Geschichte des traditionsreichen katalanischen Ortes erzählen.
 
Zugang zur Vila Vella bieten zwei Tore in der Stadtmauer, die einzige vollständig erhaltene an der katalanischen Küste, die die Altstadt mit seinen Wachtürmen vor allem im XVI Jahrhundert gegen die Angriffe der nordafrikanischen Piraten schützte. Die Stadtmauer wurde jedoch bereits im XII und XIII Jahrhundert in seiner ursprünglichen Form errichtet und Ende des XIV Jahrhundert ausgebaut und mit dem Torre de Can Magí, außerhalb der Stadtmauer, erweitert. Der Ausbau der Befestigung war 1387 abgeschlossen.
Die Vila Vella mit seiner Stadtmauer Die Stadtmauer der Vila Vella hat sieben Türme, drei davon in zylindrischer Form die auch ihre ursprünglichen Namen erhalten haben: Torre del Codolar, Torre de les Hores und Torre d'en Joanàs. In seiner Hochzeit befanden sich, außer der Kirche (església de Sant Vicenç) des XV Jahrhunderts und dem Gouverneurspalast (Casa del Governador) aus dem XIV Jahrhundert, rund 80 Häuser innerhalb der Stadtmauer.
 
Der Far de Tossa (der Leuchtturm Tossas), die "Lichtverbindung" zwischen Calella und Palamós, dominiert die Vila Vella. Er wurde im Jahre 1917, eingeweiht und löste damit die Beleuchtung durch Leuchtfeuer ab. Neben dem Leuchtturm befindet sich das Centre d'Interpretació dels Fars de la Mediterrània, das alle Aspekte der Leuchttürme des Mittelmeers beleuchtet. Das Zentrum, getragen von der Generalitat de Catalunya, der Regierung Kataloniens, gilt heute als Referenz in Fragen der Geschichte, der Entwicklung und der Bauweise von Fars, also Leuchttürmen.
 
Das meist fotografierte Gebäude der Altstadt, der Vila Vella ist vermutlich die Ruine der alten gotischen església de Sant Vicenç, die Anfang des XV Jahrhunderts erbaut wurde und im XIX Jahrhundert, im spanisch-französischem Freiheitskrieg, zerstört wurde als die Franzosen Sprengstoff in ihr lagerten, der explodierte. Die Bürger Tossas zerstörten dann weitere Teile indem sie die Steine der Kirche zum Hausbau verwendeten. Von der Kirche St. Vicenç sind heute noch die Apsis mit der Skulptur des Schutzpatrons, Reste des Langhauses und des rechten Querhauses sowie Teile des Kirchturms erhalten.
 
Im gothischen Casa del Governador, der im XIV Jahrhundert erbaut wurde, befindet sich heute das städtische Museum, el Museu Municipal de Tossa de Mar, das am 1. September 1935 eingeweiht wurde. Das Museum, das auch den Torre del Codolar umfasst, gilt als das erste Moderne Museum Kataloniens. Hier befindet sich unter anderem das Mosaik der vil·la romana dels Ametllers mit dem Verweis auf Turissa, dem römischen Namen Tossas. Zahlreiche Ausstellungsstücke dokumentieren die Geschichte Tossas vom Paläolitikum bis zum Mittelalter. Das Museu Municipal verfügt auch über eine einmalige Ausstellung der Künstler, die sich in den 30er Jahren in Tossa aufgehalten haben, darunter das Meisterwerk El Violinista Celeste von Marc Chagall.
 
Während eines Spaziergangs durch die engen Gässchen der Vila Vella entdeckt der Besucher auch die meist fotografierte Statue Tossas: el Monument a Ava Gardner. Die katalanische Künstlerin Ció Abellí verewigte hier Ava Gardner, die ihren Blick über die Bahía von Tossa schweifen lässt.